Krebsrisiko - da lohnt ein Blick auf die Zähne

Veröffentlicht:

PHILADELPHIA (hub). Die Frage nach der Zahngesundheit könnte auf das Krebsrisiko schließen lassen.

Das zumindest legt eine US-Studie nahe, in der bei Patienten mit Zahnverlust durch Parodontitis eine im Vergleich zu Zahngesunden erhöhte Krebsrate gefunden wurde. Das teilt die US-Krebsforschungsgesellschaft mit.

Bei den in der Studie untersuchten 5000 Krebspatienten und über 10 000 Kontrollpersonen ergab sich: Bei chronischer Entzündung des Zahnhalteapparates war das Risiko für Speiseröhrenkrebs um 136 Prozent, für Kopfhals-Tumoren um 68 und für Lungenkrebs um 54 Prozent erhöht. Der Zusammenhang war unabhängig vom Rauchen.

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Was wird aus den NVL?

ÄZQ wird aufgelöst – Verträge gekündigt

Erstmal ohne Kioske, PVZ, Studienplätze

Lauterbach speckt geplantes Versorgungsgesetz massiv ab

Lesetipps