Haut-Krankheiten

Leflunomid hilft der Haut und den Gelenken

WIESBADEN (eim). Eine Therapie mit Leflunomid hilft Patienten mit Psoriasis-Arthritis in mehrfacher Weise. Sie lindert gleichzeitig die Haut- und die Gelenksymptome. In einer Studie konnte Leflunomid die Krankheitsaktivität deutlich stärker reduzieren als Placebo. Auch die Lebensqualität wurde verbessert.

Veröffentlicht: 24.11.2006, 08:00 Uhr

Fünf bis 30 Prozent der Psoriasis-Patienten leiden auch an Psoriasis-Arthritis. Daß für diese Patienten Leflunomid (Arava®) eine gute Option ist, belegen etwa die Ergebnisse der Studie TOPAS (Treatment with Leflunomid in Psoriatic Arthritis). Die Daten hat Dr. Diamant Thaci, Dermatologe von der Universitätsklinik Frankfurt am Main, beim Reumatologen-Kongreß in Wiesbaden vorgestellt hat.

Es wurden 188 Patienten mit Psoriasis-Arthritis behandelt

In der Studie wurden 188 Patienten mit Psoriasis-Arthritis 24 Wochen lang mit Leflunomid oder Placebo behandelt. Die Therapie-Effekte wurden mit den Skalen PsARC (Psoriatic Arthritis Response Criteria) und PASI (Psoriasis Area and Severity Index) beurteilt. Mit dem PsARC-Punktwert wird die Krankheitsaktivität dokumentiert, etwa über die Zahl der geschwollenen und schmerzhaften Gelenke, mit dem Score PASI die Ausdehnung und Schwere der psoriatischen Hautveränderungen.

Bei der Beurteilung mit beiden Skalen schnitt Leflunomid besser ab als Placebo, wie Thaci bei der von Sanofi-Aventis unterstützten Veranstaltung berichtet hat. Nach den PsARC-Kriterien gingen mit Leflunomid bei 59 Prozent der Patienten die Gelenksymptome um mindestens 30 Prozent zurück. Mit Placebo traf das nur für 30 Prozent der Patienten zu. Die mediane Punkte-Zahl im PASI-Score ändert sich mit Placebo überhaupt nicht, mit Leflunomid dagegen um etwa 24 Prozent.

Auch die Lebensqualität besserte sich mit Leflunomid

Thaci darauf hin, daß sich unter Leflunomid auch die Lebensqualität, gemessen mit dem "Dermatological Life Quality Index" (DLQI), erheblich bessert. In den Bereichen tägliche Aktivität, Freizeit, Arbeit und Familie war Leflunomid Placebo deutlich überlegen. Leflunomid biete damit eine evidenzbasierte, kosteneffiziente und wirksame Basis-Therapie bei Psoriasis-Arthritis mit einem günstigen Verträglichkeitsprofil, so Thaci.

Mehr zum Thema

Aktinische Keratose

Zulassung für Ameluz® erweitert

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden