Kanada

Legionellose in Quebec ausgebrochen

DÜSSELDORF (eb). In der kanadischen Provinz Quebec gibt es einen Ausbruch von Legionellose.

Veröffentlicht: 05.09.2012, 13:10 Uhr

Bis Ende August sind 104 Personen erkrankt und acht gestorben, berichtet das CRM Centrum für Reisemedizin.

Es handelt sich dort um den größten Ausbruch der letzten Jahre. 89 Kühltürme als mögliche Infektionsquelle wurden untersucht und desinfiziert.

Legionellen gefährden vor allem immungeschwächte und ältere Menschen. Die Keime werden durch Inhalation verseuchten Wassers aufgenommen.

Klinisch zeigt sich meist das Bild einer Pneumonie.

Mehr zum Thema

Pneumokokken-Schutz

Prevenar® 13 aus Import verfügbar

„ÄrzteTag“-Podcast

Beatmungstherapie bei COVID-19-Patienten – Quo vadis?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Lachgas mit dem Körper macht

Partydroge

Was Lachgas mit dem Körper macht

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden