Australien

Legionellosen häufen sich in Sydney und Umgebung

Veröffentlicht:

DÜSSELDORF. Eine Häufung von Legionellen-Erkrankungen sorgt in Australien für Aufsehen, berichtet das CRM Centrum für Reisemedizin. Anfang Mai wurden in Sydney erneut fünf Infektionen gemeldet, ein Mann ist gestorben.

Infektionsquelle waren vermutlich Kühltürme im Central Business District (CBD). Bereits im März waren mehrere Menschen in Sydney erkrankt. Seit Anfang des Jahres wurden im Bundesstaat New South Wales 51 Fälle gemeldet, mindestens zwei Menschen sind gestorben.

Legionellose wird durch Inhalation bakterienhaltigen Wassers als Aerosol erworben. Alte und immungeschwächte Menschen sollten verdächtige Infektionsquellen im Infektionsgebiet meiden und bei Fieber sofort einen Arzt aufsuchen, rät das CRM. (eb)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Claudia Vollbracht, Humanbiologin und medizinische Wissenschaftlerin beim Unternehmen Pascoe

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Wie Vitamin-C-Infusionen bei COVID-19 helfen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Krisenmanagement in der Corona-Pandemie mit einem hochkarätig besetztem Podium: Ursula von der Leyen, Helge Braun, Christian Drosten, Jens Spahn, Alena Buyx und HSK-Präsident Karl Max Einhäupl.

Startschuss

Hauptstadtkongress – die Eröffnung im Live-Stream

Rosa Sparschwein steht auf Eisscholle: Bröckelndes Eis: Wie lässt sich das drohende Defizit bei den Kassenfinanzen auffangen? Es braucht Ideen neben einer Anhebung der Zusatzbeiträge.

Studie

Krankenkassenfinanzen steuern auf Rekorddefizit zu