Magen-Darmkrankheiten

Low dose-Budesonid hält mikroskopische Colitis in Schach

Veröffentlicht:

Patienten mit mikroskopischer Colitis profitieren von einer Erhaltungstherapie mit 6 mg Budesonid pro Tag. Die Rezidivrate ist dann signifikant geringer.

Darauf hat Professor Volker Groß vom St. Marien-Klinikum Amberg beim GastroUpdate 2009 in Berlin hingewiesen. Bei einer im Jahr 2008 publizierten Studie erhielten 48 Patienten mit mikroskopischer Colitis zunächst 9 mg Budesonid pro Tag für sechs Wochen, wodurch 96 Prozent der Betroffenen in klinische Remission kamen. Im Anschluss wurden die Patienten in zwei Gruppen aufgeteilt. In einer Gruppe wurde für sechs Monate mit Placebo weiterbehandelt. In der anderen wurden 6 mg Budesonid oral pro Tag gegeben. Am Ende hatten 65 Prozent der Patienten mit Placebo, aber nur 26 Prozent der Patienten mit Budesonid ein Rezidiv.

"Eine Remissions-Erhaltungstherapie mit Budesonid in reduzierter Dosis verringert das Rezidivrisiko also signifikant", so Groß. Über die Dauer der Therapie könne derzeit aber noch keine Aussage getroffen werden, weil nur Sechsmonatsdaten vorliegen. Groß wies aber darauf hin, dass die Mehrzahl der Rezidive in den ersten zwei Monaten nach Induktionstherapie aufträten. (gvg)

Lesen Sie dazu auch: Mesalazin einmal täglich mausert sich zum Standard bei Colitis-Schub

Mehr zum Thema

Fortbildung

Gastro Update feiert kommendes Jahr 30. Jubiläum

Kongressankündigung

Schnittstellen im Fokus beim Deutschen Krebskongress 2022

Analyse von drei Kohortenstudien

Schwefelbakterien mit Darmkrebs assoziiert

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Tobias Hans, Landesvorsitzender der saarländischen CDU und Saarlands Ministerpräsident, spricht am 12.11.2021 im E-Werk bei der Landesvertreterversammlung der saarländischen CDU.

© Uwe Anspach / dpa

Corona-Impfung

BioNTech-Deckelung: Saar-MP Hans attackiert Spahn

Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel