Infektionen

MRSA tummeln sich in der Geriatrie

YVOIR (rb). Viele Patienten, die in eine geriatrische Klinik aufgenommen werden, sind asymptomatisch mit resistenten Keimen besiedelt.

Veröffentlicht:

Nach den Ergebnisse einer aktuellen belgischen Studie sind "Extended Spectrum Beta-Lactamase"-produzierende Enterobakterien (ESBLE) so häufig wie Methicillin-resistente Staphylokokken (MRSA) (J Infect 2012; online 16. Februar).

Die Wissenschaftler im Nachbarland - wo multiresistente Keime ähnlich häufig sind wie in Deutschland - hatten 337 Patienten, die im Jahre 2011 auf einer geriatrischen Station gelegen hatten, auf Problemkeime hin untersucht.

Dazu machten sie bei der Aufnahme und der Entlassung Abstriche von Nase, Oropharynx, Axilla, Leiste und Rektum.

Die Ergebnisse: 12 Prozent der Patienten waren mit ESBLE besiedelt, 7,5 Prozent mit MRSA und 0,6 Prozent der Untersuchten mit Vancomycin-resistenten Enterokokken (VRE).

Risikofaktoren für ESBLE-Kolonisation waren häufiger Kontakt mit der Klinikambulanz im vorangegangenen Jahr, Dauerkatheter und geringe Selbstständigkeit, für eine MRSA-Besiedlung chronische Wunden, Antazida-Einnahme und starke Hilfsbedürftigkeit.

Bei Entlassung waren 12,4 Prozent der Patienten positiv auf ESBLE, 11,3 Prozent auf MRSA und 0,4 Prozent auf VRE.

Auffällig war die hohe Rate an ESBLE und sowie die mangelnde Selbständigkeit als Risikofaktor für ESBLE und MRSA.

Mehr zum Thema

Reisemedizin

Fernreisen: STIKO aktualisiert Empfehlungen

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Long-COVID

Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Veröffentlichte Meinungsäußerungen entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung und Haltung der Ärzte Zeitung.
Dr. Horst Grünwoldt

Multi-Resistenz

Na endlich, gehen die Bakterien-Jäger auf eine vielversprechene Spur, die eigentlich epidemiologisch auf der Hand liegt!
War das wohl bei dem Gurken- und EHEC- "Skandal" nicht infektiologisch ganz ähnlich gelagert?
Dr. med. vet. Horst Grünwoldt, Rostock


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Viele positive Reaktionen auf Karl Lauterbachs Nominierung zum Bundesgesundheitsminister. Aber auch große Erwartungen.

© Michael Kappeler/dpa

Gesundheitsfachleute zum neuen Gesundheitsminister

„Wir als Ärzteschaft wissen, was wir an Lauterbach haben“

Scholz bringt Wissenschaft gegen Populismus in Stellung

© Michaela Illian

Leitartikel zum neuen Gesundheitsminister

Scholz bringt Wissenschaft gegen Populismus in Stellung