Diabetes mellitus

Männer haben erhöhtes Risiko für Diabetes

GLASGOW (eis). Männer haben offenbar ein höheres Risiko für Typ-2-Diabetes als Frauen. Forscher von der Glasgow University haben jetzt Daten von über 51.000 Männern und 43.000 Frauen mit Diabetes in Schottland analysiert (Diabetologia, online 30. September).

Veröffentlicht:

Danach hatten Männer bei der Diagnose einen BMI von im Mittel 31,83. Bei Frauen war das Übergewicht mit einem mittleren BMI von 33,69 bei Diagnose deutlich mehr ausgeprägt.

Die Forscher halten die Fettverteilung dabei für entscheidend: Bei Männern sammelt sich besonders das schädliche Bauchfett an, Frauen speichern mehr subkutanes Fett.

Mehr zum Thema

2. Preis Charity Award 2021

AGPD: Kampagne gegen Ketoazidose bei Kindern

Charity Award 2021

Spahn: Der Sozialstaat schafft Sicherheit

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Chronischer Pruritus: Heftigster Juckreiz

© Aleksej / stock.adobe.com

Therapeutischer Dreiklang

Was sich gegen ständiges Jucken tun lässt

Mehr Inzidenzen = ein guter Grund für den dritten Piks? Einige im Gesundheitssystem vertrauen dieser Rechnung.

© Fokussiert / stock.adobe.com

COVID-19-Pandemie

Hohe Inzidenz lässt Ruf nach mehr Drittimpfungen lauter werden