Zika-Viren

Mehr Säuglinge mit Fehlbildung

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG. In Brasilien ist die Zahl der Neugeborenen mit Mikrozephalie infolge von Zika-Virus-Infektionen der Mütter weiter gestiegen.

Seit Oktober wurden 3893 Fälle gemeldet im Vergleich zu 3500 in der vergangenen Woche, berichtet "BBC News".

Das Virus habe bereits den Tod von fünf Säuglingen verursacht, 44 weitere Todesfälle würden nach Angaben des Gesundheitsministeriums untersucht.

Außer in Brasilien gibt es auch einen Ausbruch mit Zika-Viren in Kolumbien mit über 13.500 gemeldeten Fällen. Erstmals gab es Erkrankungen jetzt auch in Bolivien. (eis)

Mehr zum Thema

Schleswig-Holstein

Kreis im Norden muss Liquidität für Klinik sichern

Robert Koch-Institut

Fünf neue FSME-Risikogebiete in Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Lungenkrebs und Mamma-Ca

Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin-C-Infusionen nützen COVID-19-Patienten

SARS-CoV-2 und COVID-19

Vitamin-C-Infusionen nützen COVID-19-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen