Appell

Mehr ältere HIV-Infizierte in Studien!

Veröffentlicht:

GÖTTINGEN. Bisher sind in den meisten nationalen Studien zu HIV die HIV-Tests auf Menschen beschränkt, die jünger als 50 oder 55 Jahre sind.

Ein internationales Forscherteam unter der Leitung der Universität Göttingen und der Harvard School of Public Health fordert nun , dass bei Datenerhebungen im Zusammenhang mit HIV in Entwicklungsländern auch ältere Menschen bei HIV-Tests mit einbezogen werden sollten (The Lancet HIV 2015; 2, 2, e40 - e41), teilt die Uni Göttingen mit.

"Eine Ausweitung der Tests auf ältere Menschen liefert wichtige Informationen für das zukünftige Design von HIV-Prävention und -Behandlung", wird Juniorprofessor Dr. Sebastian Vollmer von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen zitiert.

Er und seine Kollegen verweisen dabei vor allem auf die Veränderung der Altersstruktur der Epidemie.Durch die Ausweitung der Antiretroviralen Therapie (ART) erreichten immer mehr Infizierte auch in Entwicklungsländern ein höheres Alter.

Besonders für die Beobachtung gesundheitlicher und sozio-ökonomischer Langzeiteffekte von ART seien Infos über Zahl und Charakteristika älterer HIV-Patienten relevant.

Die Forscher erinnerten darüber hinaus daran, dass auch ältere Menschen noch sexuell aktiv sind und sich mit dem Virus infizieren können, heißt es in der Mitteilung. Daher sei eine gute Datengrundlage wichtig, um altersspezifische Risikofaktoren einer Ansteckung zu ermitteln.

Die Ausweitung der HIV-Tests könnte auch das Stigma HIV-Infizierter verringern. In vielen Kulturen hätten ältere Menschen ja eine Vorbildfunktion und könnten durch ihre Teilnahme die generelle Akzeptanz der Tests erhöhen. (eb)

Mehr zum Thema

Vereinte Nationen

UN-Ziel: Aids bis 2030 eliminieren

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Hochdosiertes Vitamin C als wichtige Behandlungsoption

III. internationaler Vitamin-C-Kongress

Hochdosiertes Vitamin C als wichtige Behandlungsoption

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick in den Plenarsaal: Am Freitagabend hat der Bundestag dem von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) eingebrachten Gesetzentwurf zum GVWG zugestimmt.

Bundestag

Parlament winkt Spahns umstrittenes GVWG-Mammutgesetz durch