Neuseeland

MenB-Impfstoff schützt auch vor Gonorrhoe

Veröffentlicht: 12.07.2017, 07:17 Uhr

AUCKLAND.Erstmals gibt es Hinweise auf einen möglichen Impfschutz gegen Gonorrhoe. So ergab sich nach der Impfung mit einem "outer membrane vesicle" (OMV) MenB-Impfstoff ein Schutz von 30 Prozent gegen Gonorrhoe, berichten Ärzte der Universität Auckland (Lancet Infect Dis 2017; online 10. Juli).

Sie haben in einer Fallkontroll-Studie Daten von 14.730 Patienten und Probanden analysiert. OMV-Impfstoffe gegen MenB gibt es in Kuba, Norwegen und Neuseeland; sie schützen nur regional. Grund für die Kreuzprotektion könnte die Ähnlichkeit der Erreger Neisseria gonorrhoea und N. meningitidis sein. (eis)

Mehr zum Thema

RKI

Es könnte zur Coronavirus-Pandemie kommen

Neue RKI-Wochenzahlen

Grippewelle nimmt Fahrt auf

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Ganzheitliche Versorgung

Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden