AIDS / HIV

Ministerin spendet "Lümmeltüten"

POTSDAM (ami). Schulabgänger in Brandenburg sollen in diesem Jahr mit "Lümmeltüten" vom Schulhof gehen.

Veröffentlicht: 19.06.2012, 19:05 Uhr

Die Beutel mit Kondom, Infobroschüren und einer Postkarte mit regionalen Beratungsangeboten verteilt die Aids-Hilfe Potsdam im Rahmen der Initiative Brandenburg - Gemeinsam gegen Aids.

Sie will so Heranwachsende besser über HIV- und Aids-Prävention informieren und aufklären, wer sie in ihrer Region bei Fragen zur sexuellen Gesundheit berät.

"Aids-Prävention muss vor allem die heranwachsende Generation erreichen", so Gesundheitsministerin Anita Tack (Linke).

Mehr zum Thema

Coronavirus

Schwierige Suche nach dem richtigen COVID-19-Medikament

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden