Asthma/COPD

Mit Antibiotikum gegen Asthma

LONDON (Rö). Bei Asthma-Patienten mit akuten Exazerbationen reduziert das Antibiotikum Telithromycin Asthma-Symptome stärker als die Standardtherapie allein.

Veröffentlicht: 18.04.2006, 08:00 Uhr

Dies belegen die Ergebnisse einer Placebo-kontrollierten Studie, an der 278 erwachsene Asthma-Patienten teilgenommen haben. Sie wurden innerhalb von 24 Stunden nach der Verstärkung der Symptome in die Studie aufgenommen. Zufällig ausgewählt nahmen die Patienten für zehn Tage 800 mg Telithromycin oder Placebo zusätzlich zur Standardtherapie ein.

Die Ergebnisse der Studie von Dr. Sebastian L. Johnston vom Imperial College in Londen und seinen Kollegen wurden jetzt im "New England Journal of Medicine" ( 354, 2006, 1589) veröffentlicht. Die Symptom-Stärke wurde mit einer 7-Punkte-Skala gemessen. 0 Punkte gab es, wenn Symptome fehlten; maximal 6 Punkte gab es bei schwersten Symptomen.

Mit zusätzlicher Telithromycin-Therapie nahm die Stärke der Symptome signifikant deutlicher ab als mit Standardtherapie: in der Antibiotikagruppe von 3 auf 1,7 Punkte, mit Placebo von 2,8 auf 2 Punkte.

Mehr zum Thema

Neue DAAB-Kampagne

Prominente berichten über Asthma und Neurodermitis

Neue Hinweise

Schlechte Luft in Innenräumen erhöht Asthmarisiko

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Abstrich der Dritte: Die neue Corona-Testverordnung ermöglicht den Einsatz von Antigen-Schnelltests. Sie können am Point-of-Care, wie etwa an der Münchner Theresienwiese, zu schnelleren Ergebnissen führen.

Besonderheiten und Tücken

Darauf ist bei Corona-Antigen-Schnelltests zu achten

Digitaloffensive in der Medizin. Neue Pläne von Jens Spahn.

Drittes Digitalisierungsgesetz

Hat die eGK schon wieder ausgedient?

Muss einstweilen in häusliche Quarantäne: Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Mittwoch im Bundeskabinett.

Corona-Fall in der Bundesregierung

Gesundheitsminister Spahn positiv auf Corona getestet