Allgemeinmedizin

Mittel gegen Problemkeime

HEIDELBERG (eb). Gegen lebensbedrohliche Infektionen hat sich das neue Antibiotikum Tigecyclin bewährt, wie Dr. Dierk Schmitt vom Universitätsklinikum Leipzig berichtet hat. Das Medikament ist zugelassen gegen komplizierte Haut- und Weichteil- sowie intraabdominelle Infektionen.

Veröffentlicht: 29.09.2006, 08:00 Uhr

Zur Wirksamkeit und Verträglichkeit von Tigecyclin (Tygacil®) als Monotherapie liegen Ergebnisse aus Zulassungsstudien mit über 3000 Patienten vor. Patienten mit komplizierten intraabdominellen Infektionen seien mit dem Antibiotikum zu 86 Prozent geheilt worden, sagte Schmitt bei einer Veranstaltung von Wyeth Pharma.

Das neue Antibiotikum wird zweimal täglich i.v. appliziert. Die Startdosis beträgt 100 mg gefolgt von 50 mg alle zwölf Stunden. Bei der Dosis von zweimal täglich 50 mg beträgt die Halbwertszeit 42,5 Stunden. Etwa 22 Prozent der Substanz werden über die Nieren ausgeschieden, fast zwei Drittel über Galle und Stuhl. Daher sei bei Patienten mit Niereninsuffizienz keine Dosisanpassung nötig, so Schmitt.

Bei Patienten mit leichten bis mittleren Leberschäden ist - anders als irrtümlich berichtet - ebenfalls keine Dosisanpassung nötig. Bei Patienten mit schweren Leberfunktionsstörungen sollte nach der Anfangsdosis von 100 mg auf 25 mg alle zwölf Stunden reduziert werden.

Mehr zum Thema

Famulatur

Bayern lockt Medizinstudenten mit 600 Euro aufs Land

„EvidenzUpdate“-Podcast

Die neuen Corona-Empfehlungen für Hausärzte

AOK Nordost und KV Berlin

Pieks für Patienten, Bonbon für Ärzte

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Keine Lust aufs Essen? Übelkeit und Geschmacksverlust deuten bei Kindern eher auf COVID-19 als Atemwegssymptome.

Corona-Splitter

Die COVID-19-Symptome bei Kindern

Die Apothekenreform ist in trockenen Tüchern, die ABDA lobt sie als Beitrag zu einer „zukunftsfähigen Arzneimittelversorgung“.

Gesetzgebung

Bundesrat winkt Apothekenreform durch

Gesundheitsminister Spahn während der Debatte zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Pflege im Bundestag. Die Reaktionen sind zwiespältig.

„Beitragstöpfe geplündert“

Kritik an Spahns Versorgungsgesetz hält an