Nationale Versorgungs-Leitlinie

NVL Chronische Herzinsuffizienz publiziert

Veröffentlicht: 22.10.2019, 16:32 Uhr

Berlin. Die überarbeitete 3. Auflage der Nationalen VersorgungsLeitlinie (NVL) Chronische Herzinsuffizienz ist erschienen. Sie ist auf den Webseiten des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ) frei verfügbar.

Für die 3. Auflage der Leitlinie wurden unter anderen die Inhalte der Kapitel zu Diagnostik, Therapieplanung, nicht-medikamentöser Therapie, Komorbiditäten, akuter Dekompensation, Rehabilitation und Palliativversorgung komplett überarbeitet, heißt es in einer Mitteilung zur Veröffentlichung der NVL. Die Inhalte der bereits 2017 aktualisierten Kapitel zur medikamentösen und invasiven Therapie sowie zur Versorgungskoordination seien geprüft und bestätigt worden.

Kernthemen der 3. Auflage

Die 3. Auflage der Leitlinie betont einen individuellen Ansatz, der Begleiterkrankungen, psychosoziale Aspekte und Präferenzen der Patienten berücksichtigt. Diskutiert werden zum Beispiel der Stellenwert körperlichen Trainings, Besonderheiten der Therapie bei Ko- und Multimorbidität, Kriterien für eine stationäre Einweisung, Indikationen für Reha-Maßnahmen und die frühe Planung für palliative Situationen.

Erstellt nach den methodischen Vorgaben der evidenzbasierten Medizin, beruhten die Empfehlungen der Leitlinie sowohl auf der wissenschaftliche Evidenz aus Studien, als auch auf der klinischen Expertise des multidisziplinären Expertengremiums sowie auf Erfahrungen von Betroffenen, die durch Patientenvertreter eingebracht wurden, so das ÄZQ in seiner Mitteilung.

Evidenzbasierte Informationen für Patienten

Als integraler Bestandteil der NVL wurden im Zuge der Überarbeitung weitere Patientenblätter zu wichtigen Entscheidungs- oder Informationssituationen entwickelt. Diese evidenzbasierten Materialien in laiengerechter Sprache beruhen auf den Empfehlungen der NVL. Sie sollen die behandelnden Ärzte in der Beratung der Patienten unterstützen und so zur gemeinsamen Entscheidungsfindung beitragen. (eb)

Die NVL Chronische Herzinsuffizienz im Web: www.leitlinien.de/nvl/herzinsuffizienz

Mehr zum Thema

ST-Hebungs-Myokardinfarkt

Herzschwäche infolge Infarkt trifft häufiger Frauen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Planlos gegen Diabetes

Prävention

Planlos gegen Diabetes

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Prime Editing“

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen