AIDS / HIV

Nelfinavir gegen HIV ist jetzt wieder zugelassen

BASEL (eb). Die Europäische Kommission hat die Marktzulassung von Viracept® wieder erteilt. Das hat das Unternehmen Hoffmann-La Roche in Basel mitgeteilt.

Veröffentlicht:

Die Zulassung des Arzneimittels war im August dieses Jahres aufgehoben worden, nachdem in einigen Chargen eine Verunreinigung festgestellt worden war. Es handelte sich um die Substanz Ethylmesylat (Methansulfonsäureethylester).

Daraufhin hatte das Unternehmen im Einvernehmen und in Kooperation mit den Gesundheitsbehörden (EMEA und Swissmedic) in Europa und einigen anderen Regionen alle Chargen Pulver und Tabletten vom Markt zurückgerufen. Die USA, Kanada und Japan waren von diesem Rückruf nicht betroffen.

Nach einer Mitteilung ist das Unternehmen jetzt fest entschlossen, die Versorgung mit dem Medikament so bald wie möglich wiederherzustellen. Der Zeitpunkt der Wiedereinführung werde von Land zu Land unterschiedlich sein. Viracept®, das den Wirkstoff Nelfinavir enthält, ist ein Proteasehemmer zur Behandlung von HIV-Patienten. Erstmals wurde es 1999 auf den Markt gebracht.

Mehr zum Thema

Weltweite Daten

Wie HIV-Infektion und Zervixkarzinom zusammenhängen

Das könnte Sie auch interessieren
Die Bildschirmdarstellung einer Magnetresonanz-(MR)-Mammographie. Deutlich sichtbar ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin.

Onkologie und Palliativmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Fatigue und Schmerzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug