Marburg

Neue Masernfälle an Waldorfschule

Veröffentlicht: 16.06.2015, 11:04 Uhr

MARBURG. Die Zahl der Masernfälle in Marburg hat sich in den vergangenen drei Wochen mehr als verdoppelt: Nach Auskunft des Kreisgesundheitsamtes haben sich inzwischen 23 Kinder und Jugendliche mit der Krankheit angesteckt.

Bei den Infizierten handelt es sich um Schüler der Marburger Waldorfschule oder um deren Geschwister. Der Masernausbruch begann Anfang Mai mit der Erkrankung eines 17-Jährigen.

Die Impfrate an der Waldorfschule ist relativ niedrig: In den Klassen zehn bis zwölf waren mehr als ein Viertel der Jugendlichen nicht immunisiert. Schüler und Lehrer, die nicht sicher gegen die Krankheit geschützt sind, dürfen die Schule nicht betreten, wenn sie Kontakt zu einem Erkrankten hatten. (coo)

Mehr zum Thema

Kommentar zu Epidemien im Kongo

Hilfe mit makabren Konsequenzen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
RKI-Empfehlungen zum neuen Coronavirus

Das ist bei Verdachtsfällen zu tun

RKI-Empfehlungen zum neuen Coronavirus

Das sind die Anforderungen an Gesundheits-Apps

Verordnungsentwurf zu „App auf Rezept“

Das sind die Anforderungen an Gesundheits-Apps

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden