Osteoporose

Neue Mittel gegen Osteoporose in Sicht

Veröffentlicht: 24.11.2009, 05:00 Uhr

BERLIN (eb). In den nächsten vier Jahren wollen forschende Pharma-Unternehmen vier Mittel gegen Osteoporose herausbringen. Das hat Cornelia Yzer, Hauptgeschäftsführerin des Verbands der forschenden Pharma-Unternehmen vfa, vor kurzem betont.

Die neuen Wirkstoffe greifen auf ganz neue Weise in den Knochenstoffwechsel ein und treten so dem Knochenschwund entgegen. Es sei zu hoffen, dass die Innovationen die Patienten auch erreichen, so Yzer: "Heute erhalten nicht einmal die Hälfte der Betroffenen eine angemessene Behandlung."

Mehr zum Thema

Protonenpumpenhemmer

PPI mit mehr Frakturen bei Kindern assoziiert

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Praxisumbau wegen COVID-19

Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Aut-idem-Kreuz hat nichts mehr zu sagen

Arzneimittelverordnung

Aut-idem-Kreuz hat nichts mehr zu sagen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden