Schlaganfall

Neue Therapie bei Schlaganfall wird geprüft

Veröffentlicht: 10.11.2006, 08:00 Uhr

ROCHESTER (Rö). Für die Akuttherapie von Schlaganfall-Patienten zeichnet sich ein neuer Ansatz ab. Die Therapie wird jetzt an der Universität von Rochester geprüft. Der Behandlungsansatz beruht auf einer Medikation mit aktiviertem Protein C, Drotrecogin alfa genannt. Das Antikoagulanz wird bisher bei Patienten mit Sepsis eingesetzt.

Der Neurologe Dr. Curtis Benesch aus den USA will 72 Schlaganfall-Patienten in eine Studie zu aktiviertem Protein C aufnehmen, hat die Uni mitgeteilt. Der Beginn der Schlaganfall-Symptome darf bei den Patienten sechs Stunden zurückliegen. Wenn die Studie erfolgreich läuft, zeichnet sich erstmals etwa ein Jahrzehnt nach der Einführung der Lyse eine neue Akuttherapie für Schlaganfall-Patienten ab.

Mehr zum Thema

Vorsicht bei extrem hohen Ausgangswerten

Aggressive Drucksenkung bei Hirnblutung kann schädlich sein

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick in den Hörsaal: Die Landesregierung Baden-Württemberg bringt die Landarztquote für 75 Medizinstudienplätze auf den Weg.

Gesetzentwurf in Baden-Württemberg

Landarztquote: Wer aussteigt, zahlt 250.000 Euro