Impfen

Neuer Impfstoff gegen Pandemie zugelassen

Veröffentlicht: 11.05.2007, 08:00 Uhr

BASEL (mut). Ein Prototyp für einen Influenza-Impfstoff, der im Falle einer Pandemie verwendet werden kann, hat jetzt die EU-Zulassung erhalten.

Das teilt das Unternehmen Novartis mit. Die Vakzine mit dem Namen Focetria® enthält das Adjuvans MF59. Die Substanz ermöglicht eine hohe Immunogenität bei niedriger Impfdosis - eine Voraussetzung für die rasche Impfstoffproduktion bei einer Pandemie.

Für die Zulassung wurde die Immunogenität der Vakzine mit H5N1- und H9N2-Influenza-Viren geprüft. Im Pandemie-Fall wird die Vakzine mit dem aktuell isolierten Influenza-Pandemie-Stamm produziert. Ein solcher Impfstoff könnte dann etwa drei Monate nach Beginn der Influenza-Pandemie erhältlich sein.

Mehr zum Thema

Hochdosiert und tetravalent

Efluelda®: Grippeschutz speziell für Ältere

Ad5-nCoV

Erfolg mit Impfstoffkandidat in Phase-I

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Schulung und Betreuung

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden