Allgemeinmedizin

Neuer Wirkstoff gegen Blutungskrankheit

Veröffentlicht:

SAN FRANCISCO (ars). Der Wirkstoff Eltrombopag hat sich in einer Phase-III-Studie bei chronisch idiopathischer Thrombozytopenie (ITP) als wirksam erwiesen. Ein Anstieg der Thrombozyten über 50 000/μl war in der Verumgruppe während sechs Monaten achtmal wahrscheinlicher als mit Placebo. Bei nur halb so vielen Patienten kam es zu klinisch bedeutsamen Blutungen (19 Prozent versus 40 Prozent). Diese Daten sind bei einem Kongress in San Francisco vorgestellt worden, teilt das Unternehmen GlaxoSmithKline mit. Der Thrombopoietin-Rezeptor-Agonist ist zur Zulassung eingereicht.

Mehr zum Thema

Präsidentschaftskandidat Trabert

Der „Street Doc“ will ins Schloss Bellevue

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Menschen demonstrieren im September 2021 vor dem Bundesrat für die Abschaffung des Paragrafen 219a. Der Bundesrat lehnt einen Antrag von fünf Ländern aber ab.

© Wolfgang Kumm/dpa

Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche

Abschaffung von §219a StGB: Justizminister legt Entwurf vor

Versorgung eines amputierten Fingers: Zumidest in den USA wird das einer Studie zufolge wohl häufig nicht richtig gehandhabt.

© dreibirnen / stock.adobe.com

US-Analyse

So werden Amputate richtig aufbewahrt