Alzheimer

Novartis kooperiert mit US-Institut

Veröffentlicht: 21.07.2014, 10:54 Uhr

BASEL. Novartis forciert seine Alzheimer-Forschung: Mit dem gemeinnützigen amerikanischen Banner Alzheimer‘s Institute wurde eine Zusammenarbeit vereinbart, um in klinischen Studien zwei Novartis-Kandidaten zu testen, die die Bildung von Amyloid-Plaques verhindern sollen.

Vereinbarungsgemäß würden an den Studien mehr als 1300 gesunde Erwachsene im Alter zwischen 60 und 75 teilnehmen, die ein genetisches Risiko für Alzheimer aufweisen.

Bei den Novartis-Kandidaten handelt es sich um ein Immuntherapeutikum, das die Produktion von Plaque-Antikörpern anregen soll sowie um einen BACE-Inhibitor, der die Entstehung von Ablagerungen verhindern könnte. Beide Mittel sind derzeit noch in frühen klinischen Phasen. (cw)

Mehr zum Thema

Neurodegeneration

Bildung fördert Resilienz gegen Alzheimer

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden