Neue Grippezahlen

Nun mehr als 1.000 Influenza-Fälle in Deutschland

Zurzeit gibt es wenig Influenza, die meisten Atemwegspatienten sind mit Rhinoviren infiziert, berichtet das Robert Koch-Institut. Wichtig ist es, Risikogruppen jetzt zu impfen.

Veröffentlicht: 12.12.2019, 13:02 Uhr
Nun mehr als 1.000 Influenza-Fälle in Deutschland

Eine 3D-Illustration von Influenza-Viren.

© Kateryna_Kon / stock.adobe.com

Berlin. Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist in der Woche bis zum 6. Dezember (49. KW) bundesweit leicht gestiegen und wird jetzt insgesamt als geringfügig erhöht eingestuft (siehe nachfolgende Grafik). Das berichtet die AG Influenza (AGI) am Robert Koch-Institut.

Nach dem Bericht sind die meisten ARE-Patienten momentan mit Rhinoviren infiziert. So wurden in 75 bundesweiten Stichproben nur dreimal Influenza-Viren gefunden, und zwar ausschließlich Influenza A(H3N2).

In dieser Saison wurden zudem Influenza A(H1N1) isoliert. Die Erreger werden durch den Impfstoff gut abgedeckt. Auch gibt es bisher keine Resistenzen gegen Neuraminidase-Hemmer.

Knapp jeder dritte Erkrankte in klinischer Behandlung

Bundesweit nimmt die Zahl der Influenzafälle zu. In der 49. KW wurden bislang 360 laborbestätigte Influenzafälle an das Robert Koch-Institut (RKI) übermittelt. Seit Anfang Oktober (40. KW) waren es damit 1348 Fälle (siehe nachfolgende Grafik).

Knapp jeder dritte Betroffene wurde stationär behandelt. Auch gab es vier Ausbrüche mit mehr als fünf Fällen, drei davon in Kitas und einer in einem Krankenhaus.

Auch in unseren Nachbarländern gibt es bisher nur wenig Influenza. Ausnahme ist Nordirland mit moderater Aktivität. In den USA hat die Grippewelle allerdings bereits begonnen. (eis)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Vermischen sich im Herbst die Corona-Pandemie und die Grippewelle?

Antivirales Medikament

Baloxavir beugt wirksam Influenza vor

In Corona-Zeiten

Grippeschutz wichtiger denn je

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
AU nach Videosprechstunde möglich

Krankschreibung

AU nach Videosprechstunde möglich

Lokale Beschränkungen für Corona-Hotspots beschlossen

Bund und Länder

Lokale Beschränkungen für Corona-Hotspots beschlossen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden