Typ-2-Diabetiker

Ohne Frühstück droht Hyperglykämie

Wer als Typ-2-Diabetiker auf sein Frühstück verzichtet, sorgt dadurch nach dem Mittag- und Abendessen für Hyperglykämien.

Veröffentlicht:

HOLON. Den Zusammenhang zwischen Frühstücksverzicht und postprandialen Glukosewerten haben Forscher aus Israel in einer randomisierten Studie mit 22 Typ-2-Diabetikern untersucht (Diab Care 2015; 38: 1820).

Die Patienten nahmen an den Testtagen zu festgelegten Zeiten entweder drei oder zwei Testmahlzeiten (700 kcal) zu sich. Gemessen wurden die postprandialen Werte von Glukose, Insulin, C-Peptid, freien Fettsäuren, Glukagon und intaktem GLP (Glucagon-like Peptide) im Plasma.

Ergebnis: Bei Frühstücksverzicht lagen die Glukosewerte nach dem Mittagessen um 37 Prozent und nach dem Abendessen um 27 Prozent höher.

Ebenfalls erhöht waren die Werte für freie Fettsäuren (41 und 30 Prozent) und Glukagon (15 und 12 Prozent). Signifikant niedriger waren dagegen jeweils die Werte für Insulin (17 und 8 Prozent) und intaktes GLP (19 und 17 Prozent).

Ein Erklärungsansatz der Forscher: Durch eine Störung des zirkadianen Rhythmus nach einem Verzicht aufs Frühstück wird die postprandiale Glykämie für den Rest des Tages verstärkt. (ple)

Mehr zum Thema

KV Westfalen-Lippe

Online-Tool unterstützt Ärzte bei Regressen

Prävention wichtig

Häufigste Todesursache bei Typ-2-Diabetes ist Krebs

Juckreiz

Leitlinie zu chronischem Pruritus aktualisiert

Das könnte Sie auch interessieren
Therapie mit GLP-1-RA: Mehr als nur Zuckerkontrolle

© Lilly Deutschland GmbH

Typ-2-Diabetes

Therapie mit GLP-1-RA: Mehr als nur Zuckerkontrolle

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Fallbeispiel: HbA1c 9,3 trotz Metformin: Wie Therapie intensivieren?

© Lilly Deutschland GmbH

Typ-2-Diabetes

Fallbeispiel: HbA1c 9,3 trotz Metformin: Wie Therapie intensivieren?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Auch im Notdienst kann Fernbehandlung eine Option sein.

© M.Dörr & M.Frommherz / stock.adobe.com

Keine Mengenbegrenzung

Videosprechstunden im Notdienst? Ab Juli möglich!