Mind-Training

Online-Training gegen Schmerzen und Stress setzt auf Achtsamkeitsübungen

Veröffentlicht:

MÜNCHEN. Mind-Training ist ein Angebot, um mit Achtsamkeitsübungen Schmerzen und Stress zu reduzieren. Das Online-Training wurde vom neuseeländischen Schmerztherapeuten und Osteopathen Dr. Nick Penney entwickelt.

www.mind-training.eu besteht aus elf aufeinander aufbauenden Trainingsmodulen mit jeweils mehreren Lektionen, angelegt auf eine Gesamtdauer von elf Wochen, wobei der gesamte Kurs ohne zeitliche Begrenzung genutzt werden kann. Die Module bestehen aus Text-Lektionen, Lektionen mit Audioelementen oder Lektionen mit Videoeinbindungen und zeigen Achtsamkeitsübungen, Atemübungen und/oder Meditationssitzungen.

Eine Wiederholung bereits durchgeführter Module oder Lektionen ist möglich. Der Kurs kann auch über Tablet und Smartphone genutzt werden, Gratisauszüge aus mehreren Modulen befinden sich auf der Homepage.

Von Sitzmeditationen über achtsame Bewegungsübungen bis hin zu Lektionen zur besseren Körperwahrnehmung – Betroffene bekommen Wissen vermittelt, erlernen Strategien, leicht durchführbare Techniken und Entspannungsmethoden, mit denen Stresssituationen und die oft daraus resultierenden Schmerzen verringert werden können, heißt es in einer Mitteilung zum Online-Angebot. Und: Mind-Training könne auch als unterstützende Behandlung – etwa bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Angst oder Depressionen – die Symptome reduzieren. (eb)

Weitere Informationen: www.mind-training.eu

Mehr zum Thema

Rheumatoide Arthritis

Praxiserfahrungen bestätigen Studienergebnisse

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Galapagos Biopharma Germany GmbH, München

Lysosomale Speicherkrankheit

Morbus Fabry: Schmerzregister hilft bei Differentialdiagnose

EU-Zulassung empfohlen

Eptinezumab für die i.v.-Prävention von Migräne in Sicht

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Rezepteinlösung mit dem Smartphone: Ab Januar sollte das flächendeckend möglich sein, wenn Praxen über die notwendige Technik verfügen.

© Mohssen Assanimoghaddam / dpa / picture alliance

„Flächendeckende Einführung möglich“

gematik wehrt sich in Debatte um E-Rezept gegen Kritik

Scholz bringt Wissenschaft gegen Populismus in Stellung

© Michaela Illian

Leitartikel zum neuen Gesundheitsminister

Scholz bringt Wissenschaft gegen Populismus in Stellung

Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet