Optimierte Therapie mit intelligenter Pille

NEU-ISENBURG (run). Neue Techniken könnten in Zukunft die Pharmakotherapie noch effektiver machen. So wurde vergangene Woche in den USA eine Pille vorgestellt, die akkurat am richtigen Ort, zur richtigen Zeit, die richtige Wirkstoffdosis freisetzen soll.

Veröffentlicht:
Per Mikrochip im Kapselinneren wird die Wirkstofffreisetzung gesteuert.

Per Mikrochip im Kapselinneren wird die Wirkstofffreisetzung gesteuert.

© Foto: Philips

Die iPill, entwickelt von Philips, ist so klein wie die Kamerapille, die für gastrointestinale Untersuchungen bereits im Einsatz ist: 26 x 11 mm. Die intelligente Kapsel wurde speziell zur Therapie bei schweren Erkrankungen des Verdauungsapparates entwickelt.

Anhand des pH-Werts während der Magen-Darm-Passage registriert die iPill ihren Ort im Verdauungssystem und gibt entsprechend der Programmierung den Wirkstoff frei: entweder am optimalen Wirkort eine größere Dosis oder an verschiedenen Stellen kleine Mengen oder durchgehend eine fixe Menge über eine längere Zeit.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Umstellung auf Living Guideline

S3-Leitlinie zu Pankreaskrebs aktualisiert

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Umstellung auf Living Guideline

S3-Leitlinie zu Pankreaskrebs aktualisiert

Nach Koronararterien-Bypass-Operation

Studie: Weniger postoperatives Delir durch kognitives Training

Lesetipps
Gefangen in der Gedankenspirale: Personen mit Depressionen und übertriebenen Ängsten profitieren von Entropie-steigernden Wirkstoffen wie Psychedelika.

© Jacqueline Weber / stock.adobe.com

Jahrestagung Amerikanische Neurologen

Eine Frage der Entropie: Wie Psychedelika bei Depressionen wirken

Gesundheitsminister Lauterbach hat angekündigt, den Entwurf für die Klinikreform am 8. Mai im Kabinett beraten lassen zu wollen. 

© picture alliance / Geisler-Fotopress

Großes Reformpuzzle

So will Lauterbach den Krankenhaus-Sektor umbauen