Hautkrebs / Melanom

Pärchenweise auf Melanom-Suche

CHICAGO (mut). Patienten mit hohem Hautkrebsrisiko können die Gefahr, an einem Melanom zu sterben, drastisch senken, wenn sie regelmäßig selbst nach verdächtigen Hautveränderungen schauen. Am besten klappt das, wenn der Lebenspartner mitguckt und weiß, wie ein Melanom aussieht.

Veröffentlicht:

Ein Plakat in der Praxis mit Bildern von Melanomen, eine Broschüre, wie man Hautkrebs erkennen kann - das bewegt schon den einen oder anderen Patienten dazu, gezielter nach verdächtigen Hautflecken zu schauen.

Vor allem für Patienten mit hohem Hautkrebsrisiko, etwa solche, die in der Vergangenheit schon Melanome hatten, ist es lebenswichtig, Tumoren rechtzeitig zu erkennen. So weiß man aus Studien, dass die Hautkrebslethalität um zwei Drittel reduziert ist bei Patienten, die sich regelmäßig selbst auf Melanome untersuchen.

Damit die Patienten das auch tatsächlich tun, sollten die Lebenspartner mit einbezogen werden, hat eine Studie ergeben (Arch Dermatol 143, 2007, 37). Darin erhielten 130 Patienten, die schon einmal ein Melanom hatten, ausführliche Instruktionen zum Selbst-Check. Bei der Hälfte der Patienten wurden zusätzlich die Lebenspartner geschult.

Das Ergebnis nach vier Monaten: In der Solo-Gruppe lieferten nur 20 Patienten einen ausgefüllten Selbst-Check-Fragebogen ab, in der Pärchengruppe waren es 42. In dieser Gruppe hatten sich zudem über dreimal so viele Patienten mehrfach untersucht, verglichen mit der Solo-Gruppe (13 versus 4).

Das könnte Sie auch interessieren
Management tumorassoziierter VTE

© Leo Pharma GmbH

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige | Leo Pharma GmbH
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

© Leo Pharma GmbH

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige | Leo Pharma GmbH
Laser- und Strahlentherapie: Mit Dexpanthenol nachbehandeln

© Bayer Vital GmbH

DDG-Tagung 2021

Laser- und Strahlentherapie: Mit Dexpanthenol nachbehandeln

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Dexpanthenol kompensiert den MMP3-Knockdown-Effekt

© Dr. Sebastian Huth / privat

ADF-Jahrestagung

Dexpanthenol kompensiert den MMP3-Knockdown-Effekt

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Bessere Wundheilung unter Dexpanthenol-haltigen Topika

© Mark Kostich / iStockphoto

Radiodermatitis

Bessere Wundheilung unter Dexpanthenol-haltigen Topika

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Begleitet von hohen Erwartungen und Protesten – wie hier am 15. Oktober von Klimaaktivisten in Berlin – starten am Donnerstag die offiziellen Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und FDP.

© Kay Nietfeld/dpa

Koalitionsverhandlungen

Gesundheit und Pflege: Wer für SPD und Grüne verhandelt