Schmerzen

Patienten-Broschüre gegen den Schmerz

BERLIN (eb). Wie entstehen Schmerzen? Was kann man selbst tun ? Darum geht es in der neuen Patientenbroschüre der BARMER GEK "Schmerzen - Zusammenhänge erkennen, erfolgreich behandeln".

Veröffentlicht: 14.06.2011, 14:18 Uhr

Auf 32 Seiten erläutern die Autoren geschlechterspezifische Besonderheiten, Schmerzformen wie die Fibromyalgie oder wie man Schmerzgedächtnis und Chronifizierung verhindern kann.

Für Ärzte, Schmerzambulanzen und Kliniken ist die Broschüre kostenlos. Mail: nicole.voneynern@barmer-gek.de, Fax: 0800 33 20 60 99 14 59, Download: www.barmer-gek.de mit dem Webcode 114316

Mehr zum Thema

Rheumatoide Arthritis

Was hilft Rheuma-Patienten mit Schmerzen weiter?

Deutschland

Fast jeder dritte Schüler hat chronische Schmerzen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Keine Lust aufs Essen? Übelkeit und Geschmacksverlust deuten bei Kindern eher auf COVID-19 als Atemwegssymptome.

Corona-Splitter

Die COVID-19-Symptome bei Kindern

Die Apothekenreform ist in trockenen Tüchern, die ABDA lobt sie als Beitrag zu einer „zukunftsfähigen Arzneimittelversorgung“.

Gesetzgebung

Bundesrat winkt Apothekenreform durch

Gesundheitsminister Spahn während der Debatte zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Pflege im Bundestag. Die Reaktionen sind zwiespältig.

„Beitragstöpfe geplündert“

Kritik an Spahns Versorgungsgesetz hält an