Deutsche Leberstiftung

Patienten-Ratgeber für eine gesunde Leber

Veröffentlicht:

Neu-Isenburg. Im kürzlich aktualisierten „Leber-Buch“ werden Patienten und Interessierten die lebenswichtigen Aufgaben des Organs erläutert. Zudem gibt es Antworten auf Fragen wie: Ist meine Leber krank? Was macht meine Leber krank, was passiert dabei und was kann man dagegen tun? Dabei werden die verschiedenen Krankheiten erläutert einschließlich der entsprechenden Diagnose- und Therapiemöglichkeiten.

Weitere, ausführlich behandelte Themen des Buches sind Lebertransplantationen und Ernährung bei Lebererkrankungen, die Arbeit der Deutschen Leberstiftung und die neuesten Entwicklungen im Bereich der Forschung. Ergänzt werden diese Kapitel durch drei Patientengeschichten und das Glossar „Die Leber von A (wie Adenom) bis Z (wie Zyste)“.

Das Kapitel „66 Fragen zu Lebererkrankungen“ beantwortet darüber hinaus viele Fragen, die Interessierte und Betroffene immer wieder stellen. Und schließlich gibt es im Serviceteil praktische Hinweise, die nicht nur für Patienten interessant sind. Es gibt zudem einen Fragebogen, mit dem Leser feststellen können, ob bei ihnen ein erhöhtes Risiko für eine Lebererkrankung besteht. (eb)

Deutsche Leberstiftung (Hrsg.) Das Leber-Buch; 200 Seiten, viele Farbfotos, Grafiken und Cartoons, ISBN 978-3-8426-3043-7; humboldt – Schlütersche Verlagsgesellschaft 2021, 19,99 Euro

Mehr zum Thema

Lebendspende oder komplette Transplantation?

Leberspende: Darf’s auch ein Teil sein?

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Krankschreibungen wegen Corona haben zuletzt deutlich zugenommen, so eine aktuelle Analyse der BARMER.

© Goldmann/picture alliance

Pandemie

BARMER verzeichnet steilen Anstieg bei Corona-AU