HIV

"Positiv Umdenken" will Vorurteile stürzen

Das Projekt "Positiv Umdenken" fördert Initiativen für Menschen mit HIV.

Veröffentlicht:

MÜNCHEN. Unter dem Motto "Positiv Umdenken" erweiterte ViiV Healthcare sein Engagement in Deutschland. Ziel ist es, mit interessanten, wissenschaftlich fundierten Informationen Diskriminierung, Stigmen und Vorteile abzubauen, Ärzte und Bevölkerung zum Umdenken bei HIV zu bewegen.

Bestandteil der Kampagne ist ein erstmals 2014 bundesweit ausgeschriebenes Förderprojekt für innovative, neu entstehende Initiativen, die die Lage HIV-positiver Menschen in Deutschland messbar und nachhaltig verbessern, teilt das Unternehmen mit.

Vertreter der Deutschen AIDS-Hilfe, der Deutschen AIDS-Stiftung und des Deutschen Expertennetzwerks HIV/Hepatitis e. V. (DCAB) prüfen die Anträge und wählen das Siegerprojekt aus.Gewinner der Ausschreibung 2014 war die Hamburger AIDS-Hilfe mit ihrem Projekt "Nachweisgrenze - on tour". Mit der Förderung konnten 30 Infotainment-Veranstaltungen geplant werden, auf denen auch jüngere Zielgruppen neueste Informationen erhalten.

Die Hamburger Initiative bekommt als Anschubfinanzierung 25.000 Euro über zwei Jahre. Dieses Jahr ist das Förderprojekt "Positiv Umdenken" nun zum zweiten Mal ausgeschrieben worden. Bis zum 31.12.2015 können noch Anträge eingereicht werden. Die Bekanntgabe des Gewinners erfolgt während der Münchner AIDS- und Hepatitistage im März 2016. (eb)

Weitere Informationen unter www.positiv-umdenken.info

Mehr zum Thema

Geriaterin Singler im Interview

„Das Altern beginnt mit HIV früher“

Auswertung

Wo Menschen HIV-Tests machen lassen

Komorbiditäten

Nierenprobleme bei älteren HIV-Patienten

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Hochdosiertes Vitamin C als wichtige Behandlungsoption

III. internationaler Vitamin-C-Kongress

Hochdosiertes Vitamin C als wichtige Behandlungsoption

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Vertreter der der Bundesländer stimmen in der Länderkammer über
eine Verordnung zur Rückgabe von Rechten an Geimpfte und Corona-Genesene ab.

Erleichterungen beschlossen

Bundesrat macht Weg für Corona-Geimpfte und -Genesene frei

Impfpass in Reichweite: Für AstraZenecas COVID-19-Vakzine soll die Priorisierung gänzlich fallen.
Update

Impfpriorisierung

Vaxzevria® für alle: Ärzte dürfen jetzt selbst entscheiden

Viermal ComirnatyTextbaustein: war: die letzten Maiwochen bitte für die Zweiimpfungen.

Corona-Impfung

Staat regelt Haftung für Corona-Impfstoffe neu