Neuro-psychiatrische Krankheiten

Profi-Boxen ist schlecht für das Gehirn

Veröffentlicht:

MÜNCHEN (ars). Ein Fünftel der Profi-Boxer trägt langfristig neuropsychiatrische Schäden wie Kopfschmerzen oder Vergesslichkeit davon, so Professor Hans Förstl aus München nach Analyse großer Studien (Dtsch Arztebl Int 2010; 107: 835).

Gavierende akute Folgen sind das Knock-out, das einer Gehirnerschütterung entspricht, sowie Kopf-, Herz- und Skelettverletzungen.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen