Krebs

Protein hält Wenigesser im Alter lange gesund

Veröffentlicht:

NOVATO (ars). Wer wenig isst, der lebt offenbar lange und bekommt selten Krebs. US-Forscher haben nun ein Schlüsselprotein entdeckt, mit dem sie diesen Zusammenhang erklären: HIF-1 (hypoxia-inducible factor 1). Es reguliert Tumorbildung, Sauerstoffmetabolismus und Entzündung abhängig von den Nährstoffen. Damit wäre es ein Ansatzpunkt für Arzneien, die helfen, im Alter länger gesund zu bleiben (PLoS Genetics).

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

COVID-19 & Thrombose

Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

Anzeige
Management tumorassoziierter VTE

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug