Magen-Darminfekte

Veröffentlicht:

Der Impfstoff RotaTeq® von Sanofi Pasteur MSD wirkt gegen Rotaviren. Die Zulassungsstudie REST ist eine der größten Impfstoffstudien überhaupt. Bei mehr als 57 000 Säuglingen im Alter von sechs bis zwölf Wochen wurde die Wirksamkeit hinsichtlich Klinikeinweisungen und Notfallbehandlungen infolge Rotavirus-verursachter Gastroenteritiden belegt.

Die Kinder erhielten die pentavalente Rotavirus-Vakzine oder Placebo - dreimal im Abstand von vier bis zwölf Wochen (NEJM 354, 2006, 23).

Die Zahl von Klinikeinweisungen und Notfallbehandlungen wegen Rotavirus-Gastroenteritis war in der Impfgruppe um 95 Prozent niedriger als in der Placebogruppe. In einer Subgruppe von 5686 Säuglingen wurde die Wirksamkeit gegen schwere Rotavirus-Gastroenteritiden gezeigt. Sie lag bei 98 Prozent.

www.spmsd.de

Zur Serie »

Das könnte Sie auch interessieren
Die Bildschirmdarstellung einer Magnetresonanz-(MR)-Mammographie. Deutlich sichtbar ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin.

Onkologie und Palliativmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Fatigue und Schmerzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Organspendeausweis: Mehr Bürger sollen sich Gedanken machen über die Möglichkeit der Organ- und Gewebespende.

Reformpläne geraten ins Stocken

Organspende: Großer Bedarf an Aufklärung, aber kaum Geld