Schlafstörungen

Schichtarbeit wird bei Zwillingen untersucht

KIEL/ODENSE (eb). Den Einfluss von Schichtarbeit, Schlafqualität und Ernährung auf Stoffwechselkrankheiten und die Genaktivität erforschen jetzt Wissenschaftler aus Kiel und Odense/Dänemark.

Veröffentlicht: 20.01.2011, 19:14 Uhr

Um das Ausmaß der durch Schichtarbeit bedingten Veränderungen auf den menschlichen Körper zu erforschen, werden Zwillingspaare mit Hilfe molekularbiologischer Verfahren untersucht.

Je einer der Zwillinge geht einer Beschäftigung in Schichtarbeit nach. Das Projekt "Schlaf, Arbeit und deren Konsequenzen für menschliche Stoffwechselkrankheiten" wird von der EU über einen Zeitraum von drei Jahren mit 730.000 Euro unterstützt.

Ziel sind präventive Maßnahmen, um das Risiko für die Entwicklung von Stoffwechselkrankheiten und Schlafstörungen zu verringern.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden