NRW

Schüler haben Impf-Nachholbedarf

Veröffentlicht: 08.08.2014, 09:06 Uhr

KÖLN. Der Impfschutz von Schülern in Nordrhein-Westfalen könnte besser sein. Darauf macht die Techniker Kasse unter Verweis auf aktuelle Daten des Robert Koch-Instituts aufmerksam.

Danach haben die Erstklässler in NRW Nachholbedarf, was die Immunisierungen gegen Hepatitis B, Diphterie und Polio angeht.

Gut sei dagegen der Impfschutz gegen Masern, Mumps und Röteln. Luft nach oben gibt es nach Angaben der TK auch bei der Varizellen-Impfung zum Schutz gegen Windpocken.

Zwar liege die Quote bei den Erstklässlern in NRW mit 70 Prozent etwas über dem Bundesschnitt von 67,7 Prozent. Um den Ausbruch von Infektionskrankheiten zu verhindern, seien aber Durchimpfungsraten von 90 Prozent nötig. (iss)

Mehr zum Thema

Hochdosiert und tetravalent

Efluelda®: Grippeschutz speziell für Ältere

Ad5-nCoV

Erfolg mit Impfstoffkandidat in Phase-I

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
WHO stoppt Tests zu Hydroxychloroquin

COVID-19

WHO stoppt Tests zu Hydroxychloroquin

Remdesivir: Moderate Wirksamkeit gegen COVID-19

Studie ACTT

Remdesivir: Moderate Wirksamkeit gegen COVID-19

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden