Neu

Sepsisstiftung gegründet

BAD HOMBURG (eb). In Deutschland sterben pro Jahr rund 60.000 Menschen an den Folgen einer Sepsis. Damit ist sie die dritthäufigste Todesursache nach Krebs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Veröffentlicht: 26.10.2012, 16:41 Uhr

Um Forschungen zu Sepsis zu unterstützen, und um das Thema Sepsis in der Öffentlichkeit bekannter zu machen, wurde jetzt die Sepsisstiftung gegründet.

Ziel ist es auch, spezielle Schulungen für alle im Gesundheitswesen tätigen Personen anzubieten.

Weitere Infos zum Thema Sepsis unter: www.world-sepsis-day.org

Mehr zum Thema

Hessen

Land schafft Meldepflicht für Beatmungsgeräte

SARS-CoV-2-Pandemie

Spaniens politische Einheit im Corona-Kampf bröckelt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden