Tipp des Tages

Skifahren am besten ohne Piercings!

Veröffentlicht:

Sich beim Skifahren den Wind um die Nase pfeifen zu lassen - davor sollten Sie Patienten mit Gesichts-Piercings warnen. Erinnern Sie sie daran, ihren Schmuck bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt auf jeden Fall herauszunehmen!

Das gilt besonders für Piercings an unbedeckten und wenig durchbluteten Körperteilen. Denn wer sie bei Minusgraden an Ort und Stelle belässt, geht die Gefahr ein, dass es dort zu Erfrierungen kommt.

Metallgegenstände sind gute Wärmeleiter und werden folglich schnell kalt. Im Ernstfall kommt es zu Gewebeschäden, die noch tagelang Schmerzen verursachen können, vor allem an den empfindlichen Hautpartien um Augen, Nase, Lippen und Ohren. Darauf hat die Techniker Krankenkasse Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf in einer Mitteilung hingewiesen.

Mehr zum Thema

US-Analyse

So werden Amputate richtig aufbewahrt

Sarkopenie

Alt ja, aber schwach muss nicht sein

Das könnte Sie auch interessieren
Laser- und Strahlentherapie: Mit Dexpanthenol nachbehandeln

© Bayer Vital GmbH

DDG-Tagung 2021

Laser- und Strahlentherapie: Mit Dexpanthenol nachbehandeln

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Dexpanthenol kompensiert den MMP3-Knockdown-Effekt

© Dr. Sebastian Huth / privat

ADF-Jahrestagung

Dexpanthenol kompensiert den MMP3-Knockdown-Effekt

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Bessere Wundheilung unter Dexpanthenol-haltigen Topika

© Mark Kostich / iStockphoto

Radiodermatitis

Bessere Wundheilung unter Dexpanthenol-haltigen Topika

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Einwilligungserklärungen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 liegen auf einem Tisch

© Christian Charisius/dpa

Update

COVID-19-Pandemie

Lauterbach will schnelle Corona-Impfpflicht – Ärzte sind uneins

Wer soll die Kosten für die Digitalisierung der Arztpraxen tragen? DAK-Chef Storm sieht die Finanzierung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

© Thomas Weißenfels / stock.adobe.com

Digitalisierungsreport

DAK-Chef fordert Praxis-Digitalisierung auf Staatskosten