Spezielles Training lindert Schreibkrampf

Veröffentlicht:

BERLIN (ugr). Wenn Patienten mit Schreibkrampf die Stifthaltung verändern und ein spezielles motorisches Training absolvieren, kommt es zu einer signifikanten Verbesserung der Schreibleistung sowie zu einer Linderung der Schmerzen.

Das ist das Ergebnis einer Evaluationsstudie des Städtischen Klinikums München, die beim Neurologen-Kongress in Berlin vorgestellt wurde. In der Stichprobe mussten 26 Patienten mit Schreibkrampf und 14 gesunde Kontrollpersonen mehrmals den Satz "Die Wellen schlagen hoch" schreiben.

Mit Kraftsensoren am Stift sowie einem Digitalisiertablett als Schreibunterlage wurde die Schreibleistung der Studienteilnehmer untersucht. Eine veränderte Stifthaltung und das Trainieren spezieller motorischer Übungen verbesserten darüber hinaus die Schreibgeschwindigkeit und Bewegungsflüssigkeit bei einzelnen Patienten.

Mehr zum Thema

SPD-Rechtsexpertin

Cannabis-Legalisierung in zwei Schritten

Differenzialdiagnostik bei Glossodynie

Symptom Zungenschmerz: Der lange Weg zur Diagnose

Das könnte Sie auch interessieren
Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

© Aleksandr | colourbox.de

Fatal verkannt

Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

© polkadot - stock.adobe.com

Vitamin-B12-Mangel

Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
B12-Mangel durch PPI & Metformin

© Pixel-Shot - stock.adobe.com

Achtung Vitamin-Falle

B12-Mangel durch PPI & Metformin

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
Johanniskraut: Eine vorteilhafte Option bei einer Depression

© Tania Soares | EyeEm

Corona und Depression

Johanniskraut: Eine vorteilhafte Option bei einer Depression

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Johanniskraut kann mehr als bisher angenommen

© koto-feja, LordRunar | iStock

So wirkt Johanniskraut

Johanniskraut kann mehr als bisher angenommen

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Faktencheck: Johanniskrautextrakt vs. Citalopram

© ChristianChan | iStock

Depressionen behandeln

Faktencheck: Johanniskrautextrakt vs. Citalopram

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Fehlende Wirksamkeit gegen aktuelle SARS-CoV-2-Varianten

FDA zieht Zulassung für Evusheld® vorläufig zurück