Ernährungsmedizin

Studie über Mangelernährung ausgezeichnet

ERLANGEN (eb). Für eine Studie zur individuellen Ernährungstherapie hat das Unternehmen Nutricia an Juliane Drommer aus Dresden den mit 5.000 Euro dotierten Dr.-Werner-Fekl-Förderpreis verliehen.

Veröffentlicht: 20.06.2012, 14:31 Uhr

Für diese Therapie wird der Stand der Mangelernährung erfasst, ein individueller Speiseplan erstellt und auf angereicherte Mahlzeiten, Zwischensnacks und Trinknahrung gesetzt.

Bei den so Behandelten besserten sich Ernährungsstatus und Lebensqualität. Sie benötigten weniger Antibiotika-Therapien und kamen seltener in die Klinik als Patienten mit Standardbetreuung. Ein zusätzlicher Aufwand sei nicht nötig.

Mehr zum Thema

Teilnehmer für Ernährungsstudie gesucht

Verhindert Vitamin B3 schwere COVID-19-Verläufe?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden