Der Labortipp

Stuhltest auf Helicobacter pylori

Veröffentlicht:

Infektionen mit Helicobacter pylori verursachen häufig eine akute Gastritis und sind so ein Risikofaktor für peptische Ulzera und Magenkrebs. In Stuhlproben kann der Keim mit modernen Enzymimmunoassays (Elisa) auf Basis monoklonaler Antikörper zuverlässig nachgewiesen werden.

Um nach einer Eradikationstherapie nicht-invasiv zu prüfen, ob der Keim verschwunden ist, empfiehlt sich besonders dieser Stuhl-Antigen-Elisa. Er hat die gleiche diagnostische Genauigkeit wie der

C-Harnstoff-Atemtest und ist etwa für ungeduldige Patienten eine Alternative. Beim Atemtest müssen Patienten nämlich zweimal im Abstand von 30 Minuten (vor und nach der Einnahme einer13

C-Harnstoff-haltigen Flüssigkeit) eine Atemprobe in speziell dafür vorgesehene Röhrchen oder Beutel abgeben. Für den Stuhl-Antigentest hingegen genügt als Untersuchungsmaterial eine erbsengroße Stuhlportion (etwa ein Gramm). Diese wird in einem speziellen Gefäß, dem so genannten Stuhlröhrchen, ins Facharztlabor verschickt. Die Gefäße werden in der Regel von den Laborarztpraxen zur Verfügung gestellt. Im Facharztlabor kann die Probe bis zur Analyse für drei Tage bei 2° C bis 8 °C gelagert werden. Liegt keine Dringlichkeit der Untersuchung vor, kann die Suhlprobe bei -20 °C über einen längeren Zeitraum gelagert werden. Verschiedene Studien bescheinigen dem monoklonalen Stuhlantigen-Elisa eine Sensitivität und Spezifität von bis zu 100 Prozent.

EBM-Abrechnung: EBM-Abrechnung: Abgerechnet wird der Stuhltest mit der EBM-Ziffer 32706 (23,50 Euro).

GOÄ-Abrechnung: GOÄ-Abrechnung: Nach GOÄ kann der Test mit der Ziffer 4565 (14,57 Euro) bei einfachem Satz abgerechnet werden.

Mehr zum Thema

RKI meldet

Zwei aktuelle Fälle von Flughafen-Malaria in Frankfurt

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Markus Pfisterer ist Allgemeinmediziner in Heilbronn.

© Portraitfoto: privat; Hintergrundmotiv: [M] Kateryna_Kon / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Nutzen von Vitamin-C-Infusionen bei stummen Entzündungen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Referenten geben in Fortbildungen und Webinaren wichtige Impulse für die Praxis.

© Pascoe Naturmedizin

Fortbildungen und Webinare

Pascoe bietet regelmäßig Fortbildungen an

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Plasmodien vermehren sich als Trophozoiten in Erythrozyten: Eine Phase im Lebenszyklus von Malaria-Erregern.

© Kateryna Kon / Science Photo Library / mauritius images

RKI meldet

Zwei aktuelle Fälle von Flughafen-Malaria in Frankfurt

Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Update

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten