Mamma-Screening

Teilnahmerate geht erstmals zurück

Veröffentlicht:

KÖLN. Beim Mammografie-Screening ist im Jahr 2014 bei 5,8 von 1000 untersuchten Frauen Brustkrebs diagnostiziert worden. Nach dem Evaluationsbericht 2014 der Kooperationsgemeinschaft Mammografie-Screening wurden von den 2,9 Millionen teilnehmenden Frauen fast 124.000 zur Abklärung von Auffälligkeiten einbestellt, bei knapp 17.000 bestätigte sich der Verdacht auf Brustkrebs. Erstmals seit Einführung des Screenings war die Teilnahmerate rückläufig. Für die Kooperationsgemeinschaft ist es aber noch zu früh, um von einer Trendumkehr zu sprechen. (iss)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag extra“-Podcast

NSCLC mit KRAS-G12C-Mutation erstmals zielgerichtet therapieren

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Amgen GmbH
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Olaf Scholz ist von der Entscheidung Bayerns, die 2G-Plus-Regel in der Gastronomie nicht umzusetzen, etwas angefressen.

© dpa

Update

Bund-Länder-Beschluss

Lauterbach muss jetzt nationale Teststrategie überarbeiten