Ernährungsmedizin

Trüber Apfelsaft besonders gesund

Veröffentlicht: 18.01.2007, 08:00 Uhr

LONDON (ddp.vwd). Apfelsaft ist nicht gleich Apfelsaft: Die naturtrübe Variante enthält fünfmal so viel Polyphenole wie ihr klarer Abkömmling, haben polnische Forscher entdeckt.

Polyphenole beugen als Antioxidantien möglicherweise Krankheiten wie Krebs oder Herzerkrankungen vor. Außer der Verarbeitung ist jedoch auch die Apfelsorte entscheidend. Besonders polyphenolreich ist danach die Sorte Champion.

Das berichten Dr. Jan Oszmianski von der Universität in Wroclaw (Breslau) und seine Kollegen online in der Fachzeitschrift "Journal of the Science of Food and Agriculture".

Mehr zum Thema

Verunreinigte Nahrungsmittel

Hepatitis-E-Viren in Schweinefleisch nachgewiesen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Dr. Matthias Jöllenbeck pfeift in der nun beginnenden Saison auch erstmals Spiele der Bundesliga.

Dr. Matthias Jöllenbeck

Bundesliga-Schiedsrichter im Arztkittel

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden