US-Forscher entdecken neuen Keim

Veröffentlicht:

ATLANTA (ple). US-Forscher haben einen neuen bakteriellen Erreger entdeckt, und zwar bei einer Patientin mit Fieber, Splenomegalie und Anämie.

Die Symptome ähnelten denen beim Oroya-Fieber, das durch das in Erythrozyten lebende Bakterium Bartonella bacilliformis ausgelöst wird. Die Patientin gab an, auf ihrer Reise in eine Region in Peru, in der der Bartonella bacilliformis endemisch ist, von Insekten gestochen worden zu sein (NEJM 356, 2007, 2381).

Molekulargenetische Analyse ergaben schließlich, dass es sich bei dem Bakterium um eine neue Bartonella-Art, um Bartonella clarridgeiae, handelte.

Mehr zum Thema

Blick in die überarbeitete Leitlinie

Auf Antibiotika verzichten? Was bei unkomplizierter Zystitis hilft

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Fortschritte in der HIV-Impfstoffforschung

B-Zellen im Fokus der HIV-Immunisierung

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Blick in die überarbeitete Leitlinie

Auf Antibiotika verzichten? Was bei unkomplizierter Zystitis hilft

Lesetipps