AIDS / HIV

Vatikan überlegt Lockerung des Kondom-Verbots

Veröffentlicht:

ROM (dpa). Der Vatikan geht das delikate Thema Aids und Präservative an: Der Präsident des Päpstlichen Rates für die Krankenseelsorge, Kardinal Javier Lozano Barragan, habe dem Papst jetzt eine Studie über die Krankheit und den Gebrauch von Kondomen vorgelegt, berichtete gestern die Zeitung "La Repubblica".

In dem Dokument werde vorgeschlagen, das völlige Verbot von Präservativen für Gläubige zu lockern. Demnach soll der Gebrauch "in Sonderfällen" erlaubt werden, falls Todesgefahr bestehe. Die Studie sei Benedikt XVI. vorgelegt worden. Es wird erwartet, daß der katholische Kirchenführer demnächst ein eigenes Dokument zu dem Thema mit neuen offiziellen Richtlinien herausgibt.

Mehr zum Thema

Weltweite Daten

Wie HIV-Infektion und Zervixkarzinom zusammenhängen

Das könnte Sie auch interessieren
Die Bildschirmdarstellung einer Magnetresonanz-(MR)-Mammographie. Deutlich sichtbar ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin.

Onkologie und Palliativmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Fatigue und Schmerzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ein Intensivbett mit Beatmungseinheit steht auf der Corona-Station im Städtischen Klinikum Dresden für schwer erkrankte Covid-19-Patienten bereit.

Ausgleich für Kliniken

Spahn will Intensivkapazitäten freischaufeln

Kraftlos und ständig müde: So fühlen sich zwei Drittel aller Patienten mit schwerer COVID-19 auch noch sechs Monate nach Erkrankungsbeginn.

Corona-Studien-Splitter

Speichelprobe statt Nasen-Rachen-Abstrich?