Atemwegskrankheiten

Verliehen: Preis für Forschungen zu Lungenhochdruck

LEIPZIG (eb). Die René Baumgart-Stiftung hat ihren diesjährigen Forschungspreis im klinischen Bereich an Privatdozent Dr. Hans-Jürgen Seyfarth vom Universitätsklinikum Leipzig verliehen.

Veröffentlicht: 08.05.2012, 05:00 Uhr

Der mit 2.500 Euro dotierte Preis, der für wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Pulmonalen Hypertonie ausgeschrieben ist, wurde im Rahmen des 53. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e. V. in Nürnberg überreicht.

Der Preis würdigt eine Pilotstudie, in der Everolimus, das eigentlich zur Immunsuppression nach Transplantation verwendet wird, erstmals erfolgreich in der Behandlung von Lungenhochdruck-Patienten eingesetzt wurde ("Everolimus in patients with severe pulmonary hypertension, a safety and efficacy pilot trial").

Bei den Patienten, die die Therapiephase vollständig absolvierten, haben sich der pulmonale Blutfluss und auch die körperliche Belastbarkeit verbessert, heißt es in einer Mitteilung des Universitätsklinikums Leipzig.

Mehr zum Thema

Hotline 116117

Schnellere Einschätzung bei Corona-Verdacht

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden