Diabetes mellitus

Verwirrung über Risiken der intensivierten Blutzuckersenkung

SYDNEY (ob). Verwirrung über Risiken einer intensivierten Blutzuckersenkung bei Typ-2-Diabetes. Nachdem eine große Studie jüngst wegen einer Zunahme von Todesfällen vorzeitig gestoppt worden ist, kontern Autoren einer noch größeren Studie jetzt mit der Mitteilung: Unsere Daten sprechen gegen ein erhöhtes Sterberisiko bei intensivierter antiglykämischer Therapie.

Veröffentlicht:

Vor etwa einer Woche ging diese Nachricht um die Welt: Eine antidiabetische Behandlungsstrategie, die den HbA1c-Wert auf das für Nicht-Diabetiker geltende Normalniveau zu senken versucht, scheint bei Typ-2-Diabetikern mit hohem kardiovaskulärem Risiko zu einer Zunahme von Todesfällen zu führen.

Zumindest sprachen dafür die Ergebnisse eines Therapiearms der ACCORD*-Studie, der aus diesem Grund kurz zuvor vorzeitig beendet worden war. Im vierjährigen Beobachtungszeitraum waren in der Gruppe mit intensivierter Diabetes-Therapie (Ziel-HbA1c < 6 Prozent) 257 Todesfälle zu verzeichnen, in der Gruppe mit Standardtherapie (Ziel-HbA1c 7,0 bis 7,9 Prozent) dagegen nur 203 tödliche Ereignisse. Im Mittel lag der erreichte HbA1c-Wert in der Gruppe der intensiver behandelten Diabetiker bei 6,4 Prozent, in der Gruppe mit Standardtherapie bei 7,5 Prozent.

Im Januar ist planmäßig der Studienarm der ADVANCE*-Studie beendet worden, in dem es ebenfalls um die Auswirkungen einer intensivierten antidiabetischen Therapie auf die Prognose von Typ-2-Diabetikern ging. Aufgrund der höheren Patientenzahl (n=11140) und der längeren Laufzeit ist die Datenbasis dieser Studie mehr als doppelt so groß wie die der ACCORD-Studie.

Alarmiert durch die ACCORD-Ergebnisse baten die ADVANCE-Verantwortlichen das über die Studiendaten wachende unabhängige „Data Monitoring and Safety Comittee“ um eine rasche Stellungnahme. Dessen Leiter, Professor Rory Collins aus Oxford, ließ jetzt in einer Pressemitteilung verlauten: Auf Basis einer Zwischenanalyse sei im Gegensatz zur ACCORD-Studie kein ungünstiger Trend bei der Mortalität zu erkennen.

Mehr zum Thema

Kritischer Review

Sport schützt das Herz? Nicht in kontrollierten Studien

Das könnte Sie auch interessieren
Mit GLP-1-RA Trulicity einfach mehr erreichena

© Lilly Deutschland GmbH

Therapieoptionen / GLP-1-RA

Mit GLP-1-RA Trulicity® einfach mehr erreichena

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Herz ist Trumpf auf der DDG-Frühjahrstagung – Aktuelle Leitlinien bei Typ-2-Diabetes

© Lilly Deutschland GmbH

Therapieoptionen / GLP-1-RA

Herz ist Trumpf auf der DDG-Frühjahrstagung – Aktuelle Leitlinien bei Typ-2-Diabetes

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Fakten, Schulungsmaterialien und Fortbildungsmöglichkeiten

© Lilly Deutschland GmbH

Neues Diabetes Infocenter

Fakten, Schulungsmaterialien und Fortbildungsmöglichkeiten

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
3D-Darstellung von Neuronen mit Amyloid-Plaques. Nach wie vor stehen diese Plaques im Zentrum vieler Forschungsarbeiten zu neuen Alzheimertherapien.

© SciePro / stock.adobe.com

Internationaler Alzheimer-Kongress

Hoffnung auf neue Antikörper zur Alzheimer-Therapie