Haut-Krankheiten

Warum Vitamin D bei Schuppenflechte hilft

MÜNCHEN (eb). Bei Psoriasis-Patienten aktiviert DNA in der Zellsubstanz, die zytosolische DNA, einen Proteinkomplex, der die weitere Entzündung vorantreibt.

Veröffentlicht: 31.05.2011, 16:27 Uhr

Den Mechanismus haben Forscher der LMU München identifiziert, teilt die Uni mit.

Was sie auch herausgefunden haben: Der Mechanismus kann mit einem Abwehrprotein der Haut ausgeschaltet werden: mit Cathelicidin LL-37, das an die zytosolische DNA bindet.

Vitamin D steigert die Cathelicidin-Synthese. Das könnte den entzündungshemmenden Effekt des Vitamins erklären.

Mehr zum Thema

Atopische Keratokonjunktivitis

Wenn Neurodermitis ins Auge geht

Option Dupilumab

„Grundlegende Änderung“ bei Neurodermitis

Zukunftsmodell

Hautdiagnostik per Autopilot

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

Nikotinabusus

Bei E-Zigaretten „Dual Use unbedingt vermeiden“

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

ICD-10-Codes

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

Jens Spahn lockert Vorschriften für Corona-Tests

Verordnung auf dem Weg

Jens Spahn lockert Vorschriften für Corona-Tests

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden