Krebs

Warum können Krebszellen ihre Form wechseln?

Veröffentlicht: 19.07.2007, 08:00 Uhr

HEIDELBERG (eb). Einen neuen Ansatz für Krebsmedikamente haben Forscher der Uni Heidelberg gefunden. Sie haben einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Krebszellen ihre Form ändern, hat die Uni mitgeteilt.

Tumorzellen sind bekanntlich sehr beweglich, wenn sie in gesundes Gewebe eindringen, um Metastasen zu bilden. Dabei passen sich die Zellen dem Gewebe an, in dem sie ständig ihre Form verändern.

Krebszellen können eine Art Schalter umlegen, um von einer Zellform zur anderen zu wechseln. Dieser Schalter, ein Protein namens Diaphanus 1, steuert das Zellskelett. Diesen Schalter wollen die Forscher blockieren.

Mehr zum Thema

Krebsfrüherkennung

Industrie will Zugriff auf Daten aus ePA

Das könnte Sie auch interessieren
Thromboseprophylaxe und COVID-19

„ÄrzteTage extra“-Podcast

Thromboseprophylaxe und COVID-19

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Leo Pharma GmbH, Neu-Isenburg
Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

CAT-Algorithmus

Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Lachgas mit dem Körper macht

Partydroge

Was Lachgas mit dem Körper macht

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden