TIPP DES TAGES

Weder Kaffee noch Kamille zu Globuli

Veröffentlicht:

Wenn Sie einen Patienten mit homöopathischen Globuli behandeln, dann weisen Sie ihn darauf hin, dass er bei der Einnahme einen Abstand von mindestens zehn Minuten zu einer Mahlzeit einhalten sollte! Ob er sie vorher oder nachher nimmt, ist egal. Auf diese Regel hat Dr. Mirko Berger beim Seminar "Homöopathie für die tägliche Praxis" hingewiesen.

Weiterhin sollten die Patienten während der Behandlung auf alles verzichten, was als Antidot der Homöopathika wirken könnte. Dazu gehören zum Beispiel koffeinhaltige Getränke wie Kaffee oder Cola, aber auch Kamille, Pfefferminze und ätherische Öle wie Kampfer oder Menthol, die oft in Zahnpasta, Mundwässern, Erkältungsbädern oder Halspastillen enthalten sind.

Orthodoxe homöopathische Therapeuten legen außerdem Wert darauf, dass die Patienten die Arzneimittel weder mit der Hand noch mit einem Metalllöffel berühren, sondern nur mit einem Holz- oder Plastiklöffel.

Mehr zum Thema

Vertreterversammlung der KV Bremen

KV Bremen kündigt drei Verträge zur Homöopathie

Evidenz im Fokus

Patientenberatung klärt über Homöopathie auf

Das könnte Sie auch interessieren
Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

© Aleksandr | colourbox.de

Fatal verkannt

Vitamin-B12-Mangel frühzeitig behandeln!

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

© polkadot - stock.adobe.com

Vitamin-B12-Mangel

Aktuelle Empfehlungen für die Praxis

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
B12-Mangel durch PPI & Metformin

© Pixel-Shot - stock.adobe.com

Achtung Vitamin-Falle

B12-Mangel durch PPI & Metformin

Anzeige | WÖRWAG Pharma GmbH & Co. KG
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Auf dem Spielplatz hat Dr. Susanne Johna, Vorsitzende des Marburger Bundes und Mutter zweier mittlerweile erwachsener Kinder, früher viele Stunden verbracht.

© Frank Rumpenhorst

Kind, Kittel und Karriere

Johna: „Ich fürchte, einige Chefs denken noch so“

Es gibt viele Konstellationen, bei denen eine Anrechnung von Weiterbildung sehr wohl möglich ist: Baden-Württembergs Ärztekammerpräsident Dr. Wolfgang Miller.

© Landesärztekammer Baden-Württemberg

Muster-Weiterbildungsordnung

Ärztetag will Weiterbildung flexibler gestalten