Leitartikel zum Welt-Diabetes-Tag

Wo sind die gesunden Lebensmittel?

Übergewicht ist der treibende Faktor der Welle von Typ-2-Diabetes in Industrieländern. Hauptursachen sind Bewegungsmangel und ungesunde Ernährung. Maßnahmen zur Prävention müssen gerade hier ansetzen.

Von Wolfgang GeisselWolfgang Geissel Veröffentlicht:
Die Stadt New York warnt vor wachsenden Portionen hochkalorischer Getränke.

Die Stadt New York warnt vor wachsenden Portionen hochkalorischer Getränke.

© New York City Dept. of Health

Zum Weltdiabetestag werden jedes Jahr die großen Probleme der Zivilisationskrankheit einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Das ist bitter nötig, denn die Brisanz der Situation ist im Bewusstsein der Bevölkerung und bei vielen Politikern noch nicht angekommen.

Die Zuckerkrankheit hat in Deutschland schon seit einigen Jahren epidemische Ausmaße angenommen: Etwa sechs Millionen Menschen sind bundesweit bereits erkrankt, und jedes Jahr kommen mehrere Hunderttausend neue Betroffene hinzu.

Abgesehen vom Leid wird die Versorgung der Patienten künftig immer weitere Milliardenbeträge erfordern. Die Reparaturmedizin ist hier am Ende mit ihrem Latein; eine wirksame Prävention ist aber bisher nur in wenigen Ansätzen zu erkennen ...

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mit Grippeimpfung kennt sich der ein oder andere Apotheker schon aus. Nun soll die Branche nach dem Willen der Länder-Gesundheitsminister auch bei der COVID-Prävention mitmachen.

© David Inderlied / dpa / picture alliance

„Mehr als einen Piks“

Corona-Impfen in Apotheken ist hoch umstritten

Inwiefern sich die Omikron-Variante in Bezug auf die Wirksamkeit von Impfstoffen vom Wildtyp und anderen Varianten unterscheidet, ist noch unklar.

© [M] Pavlo Gonchar / ZUMAPRESS.com / picture alliance

Schutz vor Omikron-Variante

Virologen und Immunologen raten zu umfassenden Kontaktbeschränkungen

An welchen Markern im Blut lassen sich Patienten mit hohem Risiko für schwere COVID erkennen und rechtzeitig behandeln?

© Dan Race / stock.adobe.com

Corona-Studien-Splitter

Menge an viraler RNA im Blut gibt Auskunft über Mortalitätsrisiko