Nigeria

Zahl der Gelbfieber-Fälle verdreifacht

Veröffentlicht: 18.12.2019, 15:42 Uhr

Genf. Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Gelbfieber-Virus haben sich in Nigeria im Jahr 2019 im Vergleich zu 2018 verdreifacht, berichtet die Weltgesundheitsorganisation.

Vom 1. Januar 2019 bis zum 10. Dezember 2019 wurden demnach 4189 Verdachtsfälle aus allen 36 Bundesstaaten sowie dem Hauptstadtterritorium gemeldet. 207 Menschen starben an der Infektion, wie das Centrum für Reisemedizin CRM meldet.

In dem westafrikanischen Land war es im September 2017 zu einem bis heute andauernden Gelbfieber-Ausbruch gekommen.

Bei Einreise nach Nigeria ist für alle Reisenden ab einem Alter von neun Monaten der Nachweis einer Gelbfieberimpfung notwendig und auch empfohlen. (bae)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Was der Corona-Krisenstab bringt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
„Sichere Apps auf Rezept gibt es nicht“

Digitale Gesundheitsanwendungen

„Sichere Apps auf Rezept gibt es nicht“

Geht der Arzt als Corona-Superspreader in die Praxis?

Schleswig-Holstein

Geht der Arzt als Corona-Superspreader in die Praxis?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden